Der offizielle Designer Fashion Blog von SmartBuyGlasses DE

Kontaktlinsen oder Brille? – Wann trägt man was?
, / 18445 36

Kontaktlinsen oder Brille? – Wann trägt man was?

SHARE
Kontaktlinsen oder Brille? – Wann trägt man was?

Was die Vorteile bzw. Nachteile von Kontaktlinsen gegenüber Brillen sind, werden wir werden häufig am Telefon oder per eMail gefragt. Zwar kommt es oft auf den Einzelfall an (Art der Sehschwäche, Stärke usw.), aber trotzdem kann man pauschal einige grundlegende Vorteile von Kontaktlinsen aufzeigen.

Frau mit Brille

Vorteile von Kontaktlinsen

Während früher jeder, der von einer Sehschwäche betroffen war, eine Brille tragen musste, haben wir in der heutigen Zeit, die Möglichkeit zwischen der Brille und Kontaktlinse zu wählen. Kontaktlinsen sind, genauso wie die Brille, Sehhilfen, die fast alle Arten von Sehschwächen ausgleichen kann. Seitdem 1976 die erste Kontaktlinse auf dem Markt etabliert wurde, wird immer und immer wieder darüber diskutiert, welche Sehhilfe die Bessere von beiden ist. Um Ihnen einen besseren Überblick zu beschaffen folgen hier einmal die Vorteile der Kontaktlinse im direkten Vergleich mit der Brille:

  1. Zuerst einmal ist die Kontaktlinse, im Gegensatz zur Brille, praktisch unsichtbar. Niemand wird erkennen, ob Sie Kontaktlinsen tragen. Dadurch wird ihr natürliches Erscheinungsbild in keinster Weise verändert, während die Brille, die ja auf der Nase getragen wird, sofort für jeden sichtbar ist. Es gibt viele Menschen, die sagen sie hätten kein “Brillengesicht”, diese entscheiden sich der Ästhetik wegen meist für Kontaktlinsen.
  2. Da die Kontaktlinsen direkt auf der Linse des Auges sitzen, beeinträchtigen sie das Gesichtsfeld nicht, wodurch Sie völlig uneingeschränkt sehen können.
  3. Von besonders großer Wichtigkeit ist auch die Tatsache, dass die Kontaktlinse bei vielen verschiedenen Freizeitaktivitäten, vorallem beim Sport, wesentlich praktischer ist. Im Gegensatz zur Brille ist man beim Tragen einer Kontaktlinse in der Bewegung um Einiges uneingeschränkter. Mit manchen Kontaktlinsen ist es sogar möglich, schwimmen oder in die Sauna zu gehen, sie gehen nicht kaputt und sie beschlagen auch nicht, wie die Brille.
  4. Der Träger hat die Möglichkeit, die individuell beste Linse auszuwählen, so kann er z.B. zwischen “harter” und “weicher” Linse wählen. Des Weiteren gibt es eine Vielzahl an Marken wie Acuvue, Biofinity oder auch Coopervision, welche alle unterschiedliche Bedürfnisse befriedigen.
  5. Beim Tragen einer Kontaktlinse wird die Umwelt wesentlich schärfer gesehen, als mit einer Brille. Mit einer Brille wird die Umgebung je nach Art der Sehschwäche meist etwas vergrößert oder verkleinert gesehen.
  6. Bei einigen Sehfehlern ist der Ausgleich durch Kontaktlinsen wesentlich besser, denn z.B. bei einer Hornhautverkrümmung kann die Brille das Defizit kaum ausgleichen.
  7. Für den Sommer müssen Brillenträger häufig extra eine Sonnenbrille als Sehhilfe kaufen, was mit enormen Kosten verbunden ist. Trägt man Kontaktlinsen, ist dies nicht nötig, da es problemlos möglich ist, eine handelsübliche Sonnenbrille in Verbindung mit den Kontaktlinsen zu tragen.

Nachteile von Kontaktlinsen

Natürlich muss man zwischen Vor- und Nachteilen abwägen, weswegen es nötig ist, sich auch über die Nachteile, die Kontaktlinsen mit sich bringen, nachzudenken.

Kontaktlinsen

Da hier bereits alle Vorteile der Kontaktlinsen genannt wurden, folgen nun die Nachteile:

  1. 1. Ein wesentlichster Nachteil ist wohl die Reinigung und Pflege der Kontaktlinsen. Die Reinigung ist wesentlich zeitaufwendiger und natürlich durch die verschiedenen Produkte, die dazu benötigt werden, wesentlich teurer. Die Einwirkzeiten müssen genau beachtet werden. Sollten Fehler bei der Reinigung gemacht werden, kann dies zu schweren Augenfehlern oder Irritationen führen.
  2. Das tägliche Einsetzen und Rausnehmen der Kontaktlinse erfordert sehr viel Zeit, Geduld und Übung. Im Gegensatz zur Brille, die ja im Prinzip einfach nur auf die Nase gesetzt wird und zu dem auch Ihr Gesicht schmücken kann. Betrachtet man die Brille aus dem modischen Blickwinkel, so kann Sie auch als Accessoire dienen .So bieten zum Beispiel Gucci oder Prada eine breite Auswahl an Brillenrahmen an.
  3. Da durch das Tragen von Kontaktlinsen die Sauerstoffversorgung der Hornhaut beeinträchtigt wird, dürfen die Kontaktlinsen nie zu lange getragen werden, da es sonst zu Schäden oder Verletzungen der Hornhaut kommen kann. Vergisst man die Brille mal abzunehmen, passiert so etwas nicht.
  4. Sehr viele Menschen haben das Problem, Kontaktlinsen generell nicht zu vertragen. Besonders, wenn sie unter trockenen Augen oder zu wenig Tränenflüssigkeit leiden, kann es zu schweren Irritationen kommen.
  5. In Räumen haben Kontaktlinsenträger häufig Probleme, da die Schleimhäute in den Augen austrocknen. Auch Umweltgifte, wie Autoabgase oder Zigarettenrauch führen schnell zu Irritationen, Rötungen und Schmerzen.
  6. Da es verschiedene Arten von Kontaktlinsen gibt, harte und weiche, Tages-, Monats- und Jahreslinsen, dauert es immer ein wenig länger bis die passende individuelle Kontaktlinse gefunden wurde.
  7. Auch in Bezug auf die Kosten muss man sagen, dass eine Brille sicherlich sehr kostspielig ist, Kontaktlinsen aber, unter anderem auch wegen ihrer verschiedenen Typen, häufig noch teurer sind.

Abschließend ist wohl zu sagen, dass beides Vor – und Nachteile hat, die Kontaktlinsen genauso wie die Brillen. Jeder Mensch sollte individuell, seinem Stil, seinen Aktivitäten und seinen Wünschen entsprechend entscheiden, welche Möglichkeit der Sehhilfe für ihn die geeignetste ist. Nach welchen Kriterien er sich hierbei richtet, ist ihm selbst überlassen. Ob ihm Ästhetik wichtiger ist als das Finanzielle, oder ob er Lust hat sich jeden Morgen die Kontaktlinsen einzusetzen, diese Entscheidung liegt bei jedem Individuum selbst.

Die Kontaktlinse ist der Brille ebenbürtig und ein sorgfältiges Abwägen aller Für und Wieder ist unumgänglich bei der Entscheidung.

36 Comments

Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published.