Home/Sonnenbrillen/Photochrom
Grid banner
Filtern und Sortieren

Sonnenbrille

716
  • Virtuelle Anprobe
  • Neu
  • Bestseller
  • Brillenverschreibung
Upsell Banner for generic product page VTO POPUP
1-59 von 716 Produkte
Filtern und Sortieren
  • Photochrom
Sortieren nach
beliebte Auswahl
Auf Lager
Neu
Virtuelle Anprobe
Geschlecht
Damen
Herren
Kinder
Angebote
Günstige Brillen
Outlet
Super Sale
Marke
Die besten Marken
Alle Marken
Sport
Eigenschaften
Form
Gesichtsform
Rahmenfarbe
Blau
Braun
Burgund
Gelb
Gold
Grau
Grün
Lila
Muster
Orange
Pink
Regenbogen
Roségold
Rot
Rotguss
Schildpatt
Schwarz
Silber
Transparent
Weiß
Zweifarbig
Gläserfarbe
Blau
Braun
Gelb
Gold
Grau
Grün
Lila
Orange
Pink
Rot
Silber
Transparent
Rahmentyp
Gläsertyp
Rahmenmaterial
Größe
S
M
L
XL
44 mm69 mm
Preis
€33€760

Sonnenbrille

Gleitsichtsonnenbrille

Im Gegensatz zu Bifokalgläsern haben Gleitsichtgläser ein glattes und einheitliches Gefälle zwischen den unterschiedlichen Glasstärken. Diese Glasart wird auch gerne „Multifokal“ oder „Vario“ genannt. Unabhängig vom Namen verfolgen sie denselben Zweck wie Bi- oder Trifokalgläser, jedoch ohne Einschränkungen im Sehverlauf oder sichtbar optischer Nachteile am Glas. Gleitsichtgläser bieten einen nahezu makellos fließenden Übergang zwischen der Weitsichtigkeit, also dem Fokus auf entfernte Objekte, sowie auch den Blick auf nahe Objekte nach unten wie zum Beispiel dem Smartphone oder auf die Zeitung.

Der große Vorteil von Gleitsichtgläsern ist, dass ein Wechseln zwischen verschiedenen Brillen nicht mehr nötig ist. Es können unterschiedliche Aktivitäten wie zum Beispiel Lesen oder Autofahren mit derselben Brille ausgeführt werden. Gleitsichtgläser unterstützen in alltäglichen Aufgaben ohne die Sicht einzuschränken.

Eingewöhnen der gleitsichtgläser

In vielen Fällen kann das Auge einige Zeit benötigen, um sich an die neuen Gleitsichtgläser zu gewöhnen. Die Eingewöhnungsphase der Gleitsichtgläser ist unterschiedlich und vom persönlichen Empfinden abhängig. In manchen Fällen benötigen Personen auch gar keine Zeit zur Eingewöhnung. Allgemein liegt die Einstellung des Auges auf die neuen Brillengläser in einem ungefähren Zeitraum von mehreren Stunden bis zu mehreren Tagen. Warum? Weil die Veränderung der Verlaufskraft im Gehirn im ersten Moment einen Abbildungsfehler verursachen kann. Gehirn und Auge müssen sich an die neue Einstellung erst gewöhnen. Die linken und rechten Kanten der Gleitsichtgläser sind leicht abgeschwächt in der Sehstärke, während die Mitte, der vertikale Flur, eine stark progressive Eigenschaft aufweist. Diese Kombination kann zu einer verschwommenen Sicht an den Seiten führen. Doch wie bei jeder neuen Technologie sind auch Gleitsichtgläser unter ständiger Entwicklung am Markt.

Die neueste Technologie produziert Gleitsichtgläser „freiform“. Dies geschieht mit Hilfe eines computergestützten Fertigungsprozesses, der den Abbildungsfehler zu vermindern versucht. Das Glas wird direkt an das Auge des Brillenträgers angesetzt und die Korrektion wird exakt an der Position des Auges bzw. der Sehschwäche vorgenommen. So kann der Winkel zwischen Auge und Oberfläche perfekt ausgemessen werden. Durch diese Technologie ist es erstmals möglich in verschiedenste Richtungen zu Blicken und aus jeder Position maximal starf gestochene Bilder zu behalten.